Logo GOLTSTEIN-SCHULE - Gemeinschaftshauptschule im Ganztag

Wir kümmern uns ... mit Herz, Hand und Verstand
               (Die frühere GHS Inden heißt ab 2013 Goltstein-Schule.)
 

Material:
Zink, Tropftrichter, Salzsäure, Rundkolben, Schlauch, Stopfen, Kerze, Stativfuß, Stativstange, Stativklammer

 Das Knallgas-Experiment-Video

Als erstes nimmt man einen Stativfuß und eine Stativstange, Der Stativfuß wird auf den Tisch gestellt und die Stativstange wird in den Stativfuß gesteckt. Danach nimmt man eine Stativklammer und klemmt sie mittig an die Stange. An die andere Seite des Stativklemme wird ein Tropftrichter befestigt unter dem Tropftrichter wird ein Rundkolben hingestellt und Zink wird rein getan. An den Rundkolben wird ein Glashahn drauf gemacht und mit dem Tropftrichter Verbunden. An den Glashahn wird ein Schlauch befestigt und das andere ende Schlauch wird in einen zweiten Rundkolben gesteckt. Der zweite Rundkolben ist an einem zweiten Aufbau befestigt und mit der Öffnung nach unten befestigt. An einem dritten Aufbau ist eine Kerze befestigt. Salzsäure wird in den Tropftrichter gefüllt; der Glashahn wird geöffnet und die Salzsäure tropft auf das Zink. Es bildet sich Wasserstoff, dieser geht durch den Schlauch und der Rundkolben vertreibt ein bisschen Luft, da Wasserstoff leichter als Luft ist. Wenn genug Wasserstoff im Rundkolben ist, wird er an die Flamme gehalten und es entsteht ein lauter Knall, mit einer Stichflamme.

IMG 20161205 WA0002

Sascha Lenarduzzi u. Jonas Greven